Menu
Logo
DAS PROJEKT

Digitaler
Orientierungsparcours

Der Digitale Orientierungsparcours dauert einen Tag (6 Stunden inklusive Pause) und kann von bis zu 16 Kindern und Jugendlichen gleichzeitig besucht werden (in Zeiten von COVID-19 empfehlen wir maximal 10). An vier unterschiedlichen Stationen werden sie ihrem Alter entsprechend die digitalen Medien aus ihrem Alltag ganz anders erleben:
Digitaler Sound, Digitale Technik, Digitale Sprache und Digitale Realität

Eine Fachkraft für Medien aus unserem Team begleitet den Digitalen Orientierungsparcours. Ehrenamtliche sollen die einzelnen Stationen des Parcours betreuen. Sie erhalten vor der Durchführung alle wichtigen Informationen.

Am Ende des Digitalen Orientierungsparcours werden die Erlebnisse besprochen: Was hat den Kindern und Jugendlichen gefallen? Was haben sie erlebt? Was hat besonders viel Spaß gemacht? Sind sie auf neue Ideen gekommen? Daraus entwickeln die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit der Fachkraft für Medien eigene Projektideen, die in den medienpraktischen Workshops umgesetzt werden.

Zwei Finger tippen auf einem Tablet
Digitaler Sound: Mit ein paar Klicks zum DJ werden.
Kinder mit Calliope Mini
Digitale Sprache: Den Calliope Mini zum Sprechen bringen.

»An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich für die Möglichkeit bedanken, diesen Workshop bei uns in Hoyerswerda durchführen zu können. Kinder und Eltern waren restlos begeistert! Die Nachfrage auf Fortsetzung war so eindringlich, dass wir gern weiter Workshops anbieten möchten

Ina Züchner, Kulturfabrik Hoyerswerda e.V.

Medienpraktische
Workshops

In den zwei medienpraktischen Workshops werden die Stationen des Digitalen Orientierungsparcours vertieft und jeweils eine größere Projektidee umgesetzt. Die Workshops können entweder als zweitägiges oder fünftägiges Angebot umgesetzt werden (also zweimal zwei Tage hinterneinander oder zweimal fünf Tage hintereinander).
Da die Workshops pro Tag 6 Stunden (inkl. Pausen) dauern, eignen sie sich besonders als Wochenend- oder Ferienangebot.

Digitaler Orientierungsparcours - Junge spielt auf Tablet
Digitaler Orientierungsparcours - Zwei Jungs spielen am Tablet die App Draw Your Game
Digitaler Orientierungsparcours - Junge spielt am Tablet PC mit dem Calliope Mini
Digitaler Orientierungsparcours - eine Kinderhand hält ein Callipe Mini
Digitaler Orientierungsparcours - Tablet PC mit angeschlossenem Calliope Mini
Digitaler Orientierungsparcours - Zwillinge testen den MakeyMakey am Computer
Digitaler Orientierungsparcours - Gruppe spielt mit dem MakeyMakey
Digitaler Orientierungsparcours - Laptop mit MakeyMakey und buntem Kabelsalat
Digitaler Orientierungsparcours - Tablet PC mit Kultur trifft Digital Logo, im Hintergrund zwei Mädchen
Digitaler Orientierungsparcours - ein Mädchen mit Kopfhörern am Tablet
Digitaler Orientierungsparcours - Zwei Jungs probieren den MakeyMakey am Laptop aus
Digitaler Orientierungsparcours - Zwei Jungs pielen ein Computerspiel
Digitaler Orientierungsparcours - Medienpädagoge erklärt drei Kindern den Calliope Mini
Digitaler Orientierungsparcours - Kind mit Kopfhärern probiert am Tablet die App Remix LIve aus
Medienpraktischer Workshop - Zwei Mädchen tüfteln am Laptop
Medienpraktischer Workshop - Zwei Jungs basteln mit dem MakeyMakey am Laptop
Medienpraktischer Workshop - Ein Junge bastelt mit Krokodilsklemmen
Medienpraktischer Workshop - Junge bastelt mit Makey Makey
Medienpraktischer Workshop -KInderhände tippen auf Laptop
Medienpraktischer Workshop -Zwei Mädchen sitzen vor einem Laptop

Der Ablauf ist bei allen Workshops ähnlich: Zu Beginn lernen die Kinder und Jugendlichen die digitalen Medien besser kennen. Sie probieren viel aus und experimentieren. Danach setzen die Kinder ihre Idee um und präsentieren sie am Ende stolz.

Wie der Orientierungsparcours so werden auch die zwei medienpraktischen Workshops von einer Fachkraft für Medien aus unserem Team begleitet und angeleitet. Die Betreuung der Kinder und Jugendlichen sollte außerdem durch Ehrenamtliche unterstützt werden.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann der medienpraktische Workshop auch als Ferienfreizeit mit Übernachtungsmöglichkeit angeboten werden. Bitte nehmen Sie dazu mit dem Projektteam Kontakt auf.

»Der Hygienebeauftragte der Verbandsgemeinde hat gestern eine halbe Stunde zugeschaut und war von der Gruppe und den Hygieneeinhaltung sehr positiv gestimmt. Wir haben auch eine sehr tolle Medienpädagogin. Es ist so toll, dass sie trotz der Wahrscheinlichkeit eines Risikogebietes und möglichen Änderungen fest zugesagt hat und die Gruppe ganz klasse begleitet. Vielen Dank dafür! Gerne würden wir auch in 2021 wieder ein entsprechendes Angebot anbieten

Angela Muß, Mehrgenerationenhaus Neustadt (Wied) für die VG Asbach

Kultur trifft Digital
Projektbüro

Für das Projekt verantwortlich sind

  • Sandra Liebender
  • Laura Hänsch
  • Theresa Doblies (Studentische Mitarbeitende)
  • Alexandra Zarle (Studentische Mitarbeitende)

Wir kümmern uns um Ihre Anliegen und beantworten gerne Ihre Fragen:
Schreiben Sie uns einfach eine Mail an info@kultur-trifft-digital.de oder rufen Sie uns an unter 030-437277-40.

Kultur macht stark.
Bündnisse für Bildung

Das Projekt »Kultur trifft Digital« wird im Rahmen des Programms »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung« vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Das Programm fördert außerschulische Angebote der kulturellen Bildung. In Bündnissen für Bildung werden Projekte für Kinder und Jugendliche umgesetzt, die einen eingeschränkten Zugang zur Bildung haben.

Mehr Informationen zum Programm finden Sie unter https://www.buendnisse-fuer-bildung.de

»Wir hatten zwei "tolle digitale Tage", den Teilnehmenden hat es sehr gut gefallen! Nach einem Auftaktvortrag im Museum der Burg gegenüber, in dem sich alle über ihre Charaktere für das geplante Computerspiel informieren und inspirieren lassen konnten, ging es an die Arbeit in der Kunstschule. Der Medienpädagoge erklärte zunächst, wie die meisten Spiele aufgebaut sind, anschließend stellte er seine Herangehensweise als Gamedesigner vor. Im praktischen Teil wurde ein Super-Mario-Spiel gepimpt und auch am zweiten Tag genial weiterentwickelt. Vielen Dank im Namen aller für die tolle Möglichkeit

Kunstschule KUBE Bederkesa e.V.